Home / Ernährung / Eiweiß hält schlank und fit

Eiweiß hält schlank und fit

Neue Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft

Die Mehrzahl der Deutschen ernährt sich zu eiweißarm und zu kohlenhydratreich. Und entspricht damit auch noch Empfehlungen, die jahrzehntelang von Ernährungsexperten gepredigt wurden und teilweise heute noch werden. Dabei zeigen immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse eindeutig: “Wir essen meist zu wenig Eiweiß, um das Optimum für unseren Körper zu schaffen”, sagt der bekannte Münchner Ernährungswissenschaftler Prof. Nicolai Worm. Allein schon das immer drängender werdende Problem des Übergewichts könnte durch eine verbesserte Eiweißversorgung und gleichzeitig moderat kohlenhydratreduzierte Ernährung viel einfacher in den Griff zu bekommen sein.

Internationale Studien zeigen, dass eine höhere Zufuhr als die zur Zeit maximal empfohlenen 15 Energieprozent Eiweiß bei der täglichen Verteilung der Hauptnährstoffe die Blutfette, den Blutzucker sowie den Blutdruck günstig beeinflussen und damit die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems fördern. Außerdem stärkt reichlich Protein in Kombination mit viel Gemüse und Salat das Immunsystem und die Knochen. Eiweiß wirkt zudem sättigend, regt die Fettverbrennung an und hilft, überschüssige Pfunde abzubauen. “Die modernen Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft sollten deshalb unbedingt auch bei Gewichtsreduktions-Programmen Berücksichtigung finden”, so Prof. Worm. Konsequent umgesetzt werden sie z. B. beim Bodymed-Ernährungskonzept. Neben der nachhaltigen Ernährungsumstellung werden Übergewichtige, die dauerhaft erfolgreich abnehmen wollen, bei diesem Programm unter ärztlicher Anleitung (www.bodymed.com) auch zu einem veränderten Bewegungsverhalten motiviert. Dies fördert die Stoffwechseloptimierung und hält schlank und fit.

One comment

  1. Schöner Artikel – vielen Dank!
    Ich habe mich von meinem Personal Trainer in der Hinsicht beraten lassen. Das Eiweiß hilft stimmt, aber man sollte keine Nierenvorschädigung haben – sonst kann das Eiweiß nicht richtig abgebaut werden. Fragt also auf jeden Fall einen Experten. Sport hilft natürlich auch und schützt euch vorm Jojo-Effekt… :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen