Home / Gesundheit/Wellness / Unabhängige Patientenberatung: Wenn Patienten Rat suchen
Foto: auremar/fotolia.com/akz-o

Unabhängige Patientenberatung: Wenn Patienten Rat suchen

(akz-o) Was kann ich tun, wenn meine Krankenkasse die Behandlung nicht zahlt? Wen frage ich, wenn ich meinen Arzt nicht verstanden habe oder die Zeit für eine Erklärung fehlt? Von Reha über Krankengeld bis zur Operation: Patienten haben das Recht, einen weiteren Experten zu fragen. Aber wo können sie fachlich fundierten Rat einholen? Bei Fragen rund um ihre Gesundheit und ihre Rechte als Patienten können sich Ratsuchende an die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) wenden.

UPD: Unabhängig und neutral

Foto: auremar/fotolia.com/akz-o
Foto: auremar/fotolia.com/akz-o

Die UPD berät und informiert im gesetzlichen Auftrag kostenfrei zu Themen aus den Bereichen Gesundheit sowie Gesundheits- und Sozialrecht. „Durch das Angebot soll den Menschen – egal, ob sie gesetzlich, privat oder nicht krankenversichert sind – ermöglicht werden, selbstbestimmte, eigenverantwortliche Entscheidungen zu fällen“, sagt UPD-Geschäftsführer Thorben Krumwiede. Die Beratung ist unabhängig und neutral, qualitätsgesichert, verständlich, kostenfrei – und auf Wunsch komplett anonym. Die UPD berät über ein bundesweites und aus allen Netzen kostenfreies Beratungstelefon unter der Rufnummer 0800/0117722. Beratungen sind auch in den Sprachen Türkisch, Russisch und Arabisch möglich. Auch eine persönliche Beratung ist in insgesamt 30 festen Vor-Ort-Beratungsstellen in ganz Deutschland möglich.

Beratungsmobile zusätzlich unterwegs

Sollte keine der Vor-Ort-Beratungsstellen in der Nähe sein, haben Ratsuchende die Möglichkeit, in einem von drei UPD Beratungsmobilen eine Beratung vor Ort in Anspruch zu nehmen. „Die insgesamt 100 Standorte deutschlandweit wurden so ausgewählt, dass auch Bürgerinnen und Bürger in kleineren Städten Zugang zu einer persönlichen Vor-Ort-Beratung erhalten und keine zu langen Anfahrtswege in Kauf nehmen müssen“, sagt Krumwiede. Die entsprechenden Termine der UPD-Mobiltour sind auf der Internetseite www.patientenberatung.de im Bereich „Service“ in der Rubrik „Vor-Ort-Beratung“ nachzulesen. Tipp für alle Smartphone-Nutzer: Die UPD bietet auch eine kostenfreie Beratungs-App für iOS und Android an.