Home / Ernährung / Gesund essen kann man lernen

Gesund essen kann man lernen

Die Vorliebe für Fast Food entsteht oft bereits in der Kindheit. Foto: djd/thx/cefamagar

Wer als Kind regelmäßig Burger, Pommes, Pizza und Döner auf seinem Teller hatte, dem schmeckt Fast Food auch noch als Erwachsener. Auch die Art und Weise, wie man isst, wird oft schon in der Kindheit anerzogen. Umso erschreckender sind die Ergebnisse jüngster Studien, wonach in vielen Familien nicht mehr regelmäßig gekocht wird und gemeinsame Mahlzeiten eher eine Seltenheit sind. Etliche Haushalte besitzen nicht einmal mehr eine klassische Küche, sondern nur noch eine Mikrowelle zum Aufwärmen von Fertignahrung. Aus diesem Verhalten kann nicht nur eine Mangelernährung, sondern auch Übergewicht resultieren. Und das wieder los zu werden, kann ganz schön schwierig sein.

Umstellen statt verzichten

Als eine erfolgreiche Strategie, dauerhaft Gewicht zu reduzieren und sich gleichzeitig gesund zu ernähren, hat sich eine konsequente Ernährungsumstellung erwiesen. So empfehlen Mediziner etwa, Weißmehlprodukte durch Vollkorn zu ersetzen, fünf Portionen Obst und Gemüse täglich in den Speiseplan zu integrieren und bei Naschlust in Maßen zu dunkler Schokolade oder fettarmen Süßigkeiten zu greifen. Wer mit alten Gewohnheiten brechen möchte, kann ein bis drei Mahlzeiten täglich durch eine Vitaldiät wie Cefamagar aus der Apotheke ersetzen. Diese ist besonders reich an biologisch hochwertigem Eiweiß, sättigt und schlägt nur mit 262 Kalorien pro Portion zu Buche.

Eiweiß ist ein besonderer Stoff

Ernährungswissenschaftler haben entdeckt, dass ein höherer Eiweißanteil in der Nahrung sich günstig auf die Figur auswirkt. Eiweiße besitzen unter den Hauptnährstoffen eine Sonderstellung, da sie anders als Kohlenhydrate und Fette nur begrenzt zur Deckung des Energiebedarfs beitragen. Sie dienen vorrangig dem Aufbau von Muskelzellen oder Stoffwechselenzymen. Besonders abends sollten Abnehmwillige auf Kohlenhydrate verzichten, denn der hierdurch ausgelöste hohe Insulinspiegel blockiert das im Schlaf ausgeschüttete Wachstumshormon, das für die Zunahme von Muskeln und den Abbau von Fett sorgt. Unter www.cefamagar.de finden Interessierte weitere Abnehmtipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen