Home / Fitness / Rückenschmerzen – den Rücken durch Sport stärken

Rückenschmerzen – den Rücken durch Sport stärken

Rückenschmerzen durch Präventionstraining stärken
Rückenschmerzen oder Rückenleiden sind die Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland. Entweder man ist selbst von schmerzhaften Krämpfen im Rückenbereich betroffen oder man kennt jemanden im Familien- oder Bekanntenkreis, der regelmäßig Probleme mit dem Rücken hat. Für Betroffene heißt das dann oftmals, auf gesellschaftliche Ereignisse wie Feiern zu verzichten oder im Berufsleben häufig oder regelmäßig auszufallen. Ist man selbst betroffen, muss man frühzeitig gegensteuern und einen Arzt aufsuchen, denn sonst können Hexenschüsse oder Bandscheibenvorfälle vorprogrammiert sein.

Anders als bei anderen Krankheiten, ist es für einen behandelnden Arzt nicht immer leicht, sofort die Ursache für das Rückenleiden zu diagnostizieren. Eine Vielzahl von Auslösern kann Ursache für die Schmerzen sein.

Auslöser für körperliche Beschwerden

Ausschlaggebende Auslöser können zum Beispiel hormonell bedingtes Übergewicht bei Schwangerschaften sein oder bei normalem Übergewicht die übermäßige Gewichtsbelastung auf Muskeln und Gewebe. Auch eine übermäßige Belastung der Rückenregion kann die Ursache für ein ausgeprägtes Rückenleiden sein. Ähnlich wie beim Tennisarm können sich auch in der Rückenmuskulatur kleine kristalline Beläge absetzen, welche dann nach Jahren zu einer Verhärtung und gleichzeitig schmerzhaften Entzündung führen. Besonders häufig liegt eine Fehlstellung der Wirbelsäule vor, diese wird durch falsches Sitzen und Belasten über Jahre hinweg noch mehr ausgebaut und ist dann Auslöser für schlimmste Schmerzen im Alter. In Einzelfällen liegt die Ursache auch noch etwas tiefer, eine Fehlstellung des Beckenknochens kann beispielsweise Ursache für Rückenleiden sein. All diese Faktoren müssen von einem entsprechenden Spezialisten, wie einem Orthopäden, abgeklärt werden, um der Ursache auf den Grund gehen zu können.

Präventionstraining bei körperlichen Beschwerden

Sowohl bei bestehenden Rückenschmerzen als auch bei den ersten Anzeichen für ein Rückenleiden sollte man nicht nur einen Arzt aufsuchen, sondern versuchen, durch Sport und intensives Training gegen die Schmerzursachen vorzugehen. Der Besuch einer Rückenschule oder von Gymnastikstunden ist ein wichtiger Schritt in Richtung schmerzfreies Leben. Dort lernt man auch das richtige Sitzen, zum Beispiel, wenn man im Büro mehrere Stunden täglich in derselben Position verbringt und kann mit diesen Informationen den eigenen Alltag etwas freundlicher für den Rücken gestalten.

Mittlerweile haben sich auch eine Vielzahl von Personal Trainern speziell dem Bereich der Rückenleiden angenommen. In speziell auf den Kunden abgestimmten Sitzungen wird dort der Lenden- und Rückenbereich durch entsprechendes Training gestärkt und wiederaufgebaut. Viele Personal Trainer bieten zusätzliche Seminar-Stunden zum Thema „Rückenschonende Bewegungsabläufe im Alltag“ an, mit deren Umsetzung man mit einfachsten Mitteln Rückenprobleme vermeiden kann. Die Personal Training Preise sind mittlerweile auch für normal verdienende Personen erschwinglich und Personal Trainer bieten fast in allen Städten ihre Dienste an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.