Home / Gesundheit/Wellness / Ausgeglichenes Hautbild dank neuem Enzym
Foto: epr/KMB

Ausgeglichenes Hautbild dank neuem Enzym

Nach einem Urlaub oder einem erholsamen Wochenende hört man meistens den Satz „Gut siehst du aus“ – die Haut ist entspannt und strahlt Freude und Gesundheit aus. Im Alltag kämpft sie stattdessen oftmals mit Übermüdung, schädlichen Umwelteinflüssen, verunreinigter Luft und zu starker Sonnenbestrahlung. Daher muss sie regelmäßig gepflegt und gerne auch mal verwöhnt werden, um die Feuchtigkeitszufuhr zu gewährleisten, die Hauterneuerung zu fördern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Mit der Entdeckung des Enzyms Zonase werden diese Ansprüche an die Hautpflege in einer Creme vereint.

Foto: epr/KMB
Foto: epr/KMB

Zonase wird aus der Schale von Lachseiern während der Schlüpfung gewonnen. In der freien Natur zersetzt es die harte Schale des Eies, die Larve selbst kommt dabei nicht zu Schaden. Auf die gleiche Weise zersetzt der Wirkstoff auch Hautproteine und entfernt dadurch abgestorbene Hautzellen, ohne jedoch die lebenden Zellen zu schädigen. Die neue Hautpflegecreme Zona™ aus dem Hause KMB basiert auf genau diesem Prinzip.

Der patentierte Wirkstoff Zonase löst die Hornsubstanz und zersetzt die abgestorbenen Hautzellen. Das Wachstum der neuen Zellen wird dadurch beschleunigt und die Heilung gefördert. Zudem lässt direkt nach dem Auftragen der Juckreiz nach und Rötungen werden deutlich reduziert. Neben Zonase sorgen weitere gut verträgliche Inhaltsstoffe wie Zink und Urea für ein dauerhaft ausgeglichenes Hautbild.

Die Zellen werden mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und trockene und spröde Hände oder Körperpartien gehören der Vergangenheit an. Die Creme ist zudem dermatologisch getestet und frei von Konservierungsmitteln und Duftstoffen.

Das erlaubt auch die Anwendung bei Neurodermitis. Zona™ ist als „Extra Skin Repair“ für akute Hautirritationen oder als „Sensitive“ für die ständige Weiterpflege erhältlich. Bei der längerfristigen Anwendung sorgt der zusätzliche Wirkstoff Smids dafür, dass auch die tieferen Hautschichten erreicht werden und die Haut ihr Gleichgewicht nicht nur wieder finden sondern auch halten kann.

Quelle: akz-o