Home / Gesundheit/Wellness / Zahnpflege für Schwangere besonders wichtig

Zahnpflege für Schwangere besonders wichtig

Die Hormone spielen verrückt, die Stimmungsschwankungen werden täglich extremer und die körperlichen Veränderungen zusehends deutlicher. Eine Schwangerschaft hat Auswirkungen auf den gesamten Körper – Zahn und Zahnfleisch bilden hier keine Ausnahme. Daher zählt auch der Besuch beim Zahnarzt zu den wichtigen Vorsorgemaßnahmen für Mütter. Dort erhalten sie spezielle Informationen zur richtigen Pflege ihrer Zähne. Mögliche Risiken können außerdem vom Zahnarzt rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

Die Zahnärztin Dr. Behle aus Stuttgart erklärt, was Frauen in der Schwangerschaft für ihre Zähne tun sollten.

Gefahr Zahnfleischbluten

Während der Schwangerschaft ist eine sorgfältige Zahnpflege noch wichtiger, denn durch die hormonelle Umstellung kommt es vermehrt zu Entzündungen des Zahnfleisches. Unbehandelt kann eine sogenannte Schwangerschaftsgingivitis in eine Parodontitis (Zahnbetterkrankung) übergehen, die das Risiko einer Frühgeburt erhöht. Deshalb ist eine regelmäßige Vorsorge beim Zahnarzt wichtig, um vorzubeugen.

Schützendes Fluorid

In den ersten Monaten leiden viele Frauen an Übelkeit und Erbrechen. Die starke Säure kann den Zahnschmelz angreifen. Deshalb sollte man nach dem Gang zur Toilette nicht sofort die Zähne zu putzen, sondern den Mund mit klarem Wasser ausspülen. Eine halbe Stunde später kann dann das Zähneputzen nachgeholt werden. Um den Zahnschmelz zu schützen, ist es ratsam, fluoridhaltige Pasten aufzutragen. Diese sind unbedenklich für die Gesundheit von Mutter und Kind.

Weniger Süßes

Mit einer Schwangerschaft steigt meist der Appetit auf Süßigkeiten. Mit dem Verzehr von Süßem steigt jedoch auch die Kariesgefahr. Deshalb sollten Süßigkeiten nicht zwischendurch genascht werden. Viel besser für die Zähne ist es, wenn man eine Portion auf einmal isst und sich danach um die Zahnpflege kümmert. Generell sollte wenig Süßes gegessen und dafür mehr Vitamine in Form von Gemüse und Obst zu sich genommen werden. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Zähne aus, sondern auch auf die Zahngesundheit.

Für ausführliche Informationen zur Zahnpflege bei Schwangeren steht Frau Dr. Elke Behle aus Stuttgart jederzeit zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen