Home / Gesundheit/Wellness / Zeitdruck macht Krank – wenn Stress nicht zu vermeiden ist
Foto: G-Stock Studio/shutterstock.com/akz-o

Zeitdruck macht Krank – wenn Stress nicht zu vermeiden ist

(akz-o) Sechs von zehn Menschen in Deutschland fühlen sich laut einer großen Studie gestresst – ein knappes Viertel berichtet sogar von häufigem Stress. Dieser ist jedoch nicht nur unangenehm, sondern kann der Gesundheit nachhaltig schaden.

In der menschlichen Entwicklungsgeschichte war Stress erst einmal grundsätzlich positiv: Er sorgt dafür, dass der Körper auf Gefahren bestmöglich reagieren kann. Wenn unsere Vorfahren in der Steinzeit überraschend auf Raubtiere wie den Säbelzahntiger trafen, setzte sie das sofort unter Strom. Blutdruck und Blutzuckerniveau schnellten nach oben. Blut pulsierte in der Muskulatur – alle Sinne richteten sich auf die Bedrohung. Die Menschen mussten nun wählen zwischen Angriff, Verteidigung oder Flucht. Für alle Aktionen stellte der Körper die Ressourcen zur Verfügung.

Termindruck, ständige Erreichbarkeit und die Beschleunigung des Alltags durch Soziale Medien können in Stress ausarten.
Foto: G-Stock Studio/shutterstock.com/akz-o

Doch was ursprünglich dem Überleben diente, macht heute viele Menschen krank. Unser Körper hat die Gefahren der Urzeit nicht vergessen: Der Säbelzahntiger des 21. Jahrhunderts hat viele Gesichter. Häufig entsteht Stress im Zusammenhang mit Schule, Studium, Beruf – oder Straßenverkehr. Termindruck, ständige Erreichbarkeit und die Beschleunigung des Alltags durch Soziale Medien tun ein Übriges. Gerade wenn sich äußere Stressfaktoren nicht ändern lassen, ist es wichtig, dem Körper Entspannung zu bieten und die eigene Balance zu finden. Hilfe kann aus der Natur kommen.

Die positive Wirkung von Cannabisöl

Erst vor wenigen Jahren haben Forscher entdeckt, dass ein Teil des Nervensystems, das Endocannabinoidsystem (ECS), an der Regulation von Stress, Schmerz, Körpertemperatur und Immunsystem beteiligt ist. Das ECS kann sowohl von körpereigenen Botenstoffen als auch durch Cannabidiol (CBD) aktiviert werden. Dieser Wirkstoff wird aus Hanfpflanzen gewonnen und ist unter anderem in Cannabisöl enthalten. CBD entfaltet im Körper eine breite Wirkung, hat aber keinerlei berauschende Effekte. Auf diese Weise kann zum Beispiel das vegane Nahrungsergänzungsmittel Canobo PUR (rezeptfrei in der Apotheke oder im Versandhandel) dazu beitragen, das Wohlbefinden zu steigern und Stress zu reduzieren. Das Cannabisöl ist in zwei verschiedenen CBD-Konzentrationen erhältlich und enthält zusätzliche Bestandteile der Hanfpflanze, die den entspannungsfördernden Effekt unterstützen. Infos unter www.canobo.de
Weitere Möglichkeiten zur Stress-Reduzierung im Job sind fest eingeplante Pausen und gute Ernährung am Arbeitsplatz. Es lohnt sich, in Entspannung zu investieren – denn weniger Stress bedeutet bessere Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen