Home / Gesundheit/Wellness / Überlastungsschmerzen im Alltag vermeiden

Überlastungsschmerzen im Alltag vermeiden

Rückenschmerzen: Oft ist eine falsche Arbeitshaltung die Ursache. Foto: djd/doc Schmerzgel

Immer an die Haltung denken

Wer ein Fleckchen Grün oder zumindest einen Balkon sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen. Denn Gartenarbeit ist für viele Menschen ein sinnliches Vergnügen: Mit beiden Händen in der Erde wühlen, den Duft von geschnittenem Gras schnuppern und eigene Früchte oder Kräuter genießen. Dabei gerät der Alltagsstress schnell in Vergessenheit. Doch wenn der Garten vollen Einsatz verlangt und zudem Wäscheberge gebügelt oder Fenster geputzt werden müssen, kann es durch die Überlastung zu Verspannungen oder Gelenk- und Rückenschmerzen kommen. Oft ist eine falsche Arbeitshaltung die Ursache. Beim Heben und Tragen schwerer Gegenstände gilt: Rücken möglichst gerade halten und aus den Knien heben. Schwere Dinge wie Säcke mit Erde nah am Körper tragen oder eine Sackkarre verwenden.

An Positionswechsel und Pausen denken

Zudem kann es Schmerzen bereiten, eine monotone Arbeit in gleichbleibender Haltung über einen längeren Zeitraum zu verrichten. Hier kann es helfen, die Position häufig zu verändern und öfter Pausen einzulegen. Wie vor allen sportlichen Betätigungen lohnt es sich auch vor ungewohnten Alltagsarbeiten, den Körper aufzuwärmen und zu dehnen. Stellen sich nach der Anstrengung unangenehme Muskel- oder Gelenkschmerzen ein, rät die Physiotherapeutin Ingrid Glötzner aus der Münchener Wolfart Klinik: “Gut gegen den akuten Schmerz eignen sich entzündungshemmende und schmerzlindernde Präparate zum Einreiben.” So dringt beispielsweise das apothekenpflichtige “doc Ibuprofen Schmerzgel” aufgrund seiner speziellen Mikrogel-Zubereitung schnell in das Gewebe ein und kann anhaltend und präzise den Schmerz lindern, ohne den übrigen Organismus durch Zirkulation im Blut zu belasten.

Entspannung und Wärme helfen

Wer häufiger an Rückenschmerzen leidet, sollte kühle Zugluft vermeiden. Schmerzlindernd kann die Auflage einer Wärmflasche oder eines Thermopacks wirken. Zudem sollte die Muskulatur trainiert werden – oft sind schwache Bauchmuskeln die Ursache für Rückenschmerzen. Auch Entspannungsübungen wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson können Verspannungen vorbeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.