ErnährungGesundheit/WellnessRatgeber

Um sich gesund zu ernähren, muss man nicht auf alles verzichten

Viele Typ-2-Diabetiker haben ein „dickes“ Problem: Übergewicht. Extrapfunde können Entstehung und Verlauf der Krankheit maßgeblich beeinflussen. Besonders Bauchfett ist dafür verantwortlich, dass sich die Empfindlichkeit der Körperzellen für Insulin verringert. So kann der Zucker nicht mehr richtig aus dem Blut in die Zellen gelangen, der Blutzuckerspiegel steigt an. Wird Gewicht abgebaut, können sich die Insulinempfindlichkeit und auch das Krankheitsbild verbessern.

Foto: djd/diabetes-behandeln.de
Foto: djd/diabetes-behandeln.de

Keine spezielle Diät

Übergewicht dauerhaft abzubauen ist daher bei Diabetes Typ 2 wichtig, wie die Gesundheitsexperten von Ratgeberzentrale.de betonen. Dabei muss man aber nicht auf Genuss verzichten. Aktuelle Ernährungsempfehlungen für Diabetiker sehen eine gesunde Mischkost vor – mit Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und Pflanzenölen, dazu Seefisch und mageres Fleisch. Ab und zu sind auch etwas Süßes oder ein Glas Wein erlaubt.

Sparsam sollte man neben Zucker und Süßstoffen auch mit gehärteten Fetten, etwa in frittierten Lebensmitteln, sein. Oft wird Diabetes von Fettstoffwechselstörungen begleitet, die langfristig Herz und Gefäße schädigen können. Tipps und Rezepte gibt es unter www.diabetes-behandeln.de.

Auch die blutzuckersenkende Medikation kann sich bei Typ-2-Diabetes auf das Gewicht auswirken, da einige Medikamente Übergewicht begünstigen. Ist die übliche Basistherapie mit Metformin nicht mehr ausreichend, können laut Dr. med. Gerhard Klausmann, Diabetologe aus Aschaffenburg, zusätzlich die sogenannten DPP-4-Hemmer verwendet werden. Diese wiesen in klinischen Studien ein niedriges Risiko für Unterzuckerungen auf und waren gewichtsneutral. Solche Wirkstoffe, wie etwa Sitagliptin, regeln die Insulinausschüttung bedarfsgerecht je nach Blutzuckerspiegel.

Lieber wenige Mahlzeiten

Neue Forschungen haben ergeben, dass entgegen früherer Empfehlungen zwei große Mahlzeiten am Tag besser sind als mehrere kleine. Eine Studie des Diabeteszentrums in Prag zeigt, dass so eine größere Gewichtsabnahme sowie niedrigere Nüchternblutzuckerwerte und eine Verminderung von Leberfett erreicht werden konnten.

Quelle: ots 

djd

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"