Home / Aktuelles / Die besten Tipps für einen gesunden Blutdruck
Foto: pixabay.com

Die besten Tipps für einen gesunden Blutdruck

Tipps, wie Sie Ihre Stimmung und Ihren Blutdruck verbessern:

Jeder Weg kann zur Fitness-Strecke werden – Fahren Sie so oft es geht Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Studien zeigen, dass Menschen, die aktiv von A nach B kommen, ihre Wegstrecke nicht nur mehr genießen, sondern auch eine niedrigere Sterberate und weniger Gewichtsprobleme haben. Besonders kürzere Wege können bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Situationen einschätzen – Wenn Sie sich in einer frustrierenden Situation befinden, fragen Sie sich: Wird das in sechs Monaten noch wichtig sein? Viele Rückschläge haben keinen Einfluss auf unsere langfristige Lebensqualität.

Lernen Sie, „Nein“ zu sagen – Wir versuchen oft, zu viele Dinge an einem Tag zu erledigen. Bleiben Sie realistisch, wenn Sie Ihre To-Do-Listen machen. Auch wenn das bedeutet, dass Sie Ihre Prioritäten neu überdenken, schwierige Entscheidungen treffen und lernen müssen, auch mal „Nein“ zu sagen.
Investieren Sie in Ihre Beziehungen – Einer der besten Indikatoren, ob Menschen glücklich sind, ist die Frage, ob sie mit ihren sozialen Beziehungen zufrieden sind. Wir alle möchten gehört, gesehen und verstanden werden und brauchen Menschen, mit denen wir unsere Sorgen und Träume teilen können.
Bewegung bedeutet nicht gleich Fitnessstudio – besprechen Sie sich mit Ihrem Arbeitskollegen doch mal während eines gemeinsamen Spaziergangs, spielen Sie Fangen mit Ihren Kindern oder verabreden Sie sich mit Freunden im Schwimmbad.

Faya Nilsson AKA @FitnessOnToast, Großbritannien. Die besten Fitness- und Gesundheits-Tipps für Ihren Blutdruck:

Machen Sie einen „Power Walk“ – „Power Walks“ (stramme Spaziergänge, um die Herzfrequenz zu erhöhen) sorgen dafür, dass mehr Sauerstoff durch das Herz-Kreislauf-System gepumpt wird. Warum probieren Sie nicht Powerwalking, anstatt den Bus oder das Auto zu nehmen?

Bleiben Sie hydriert – Trinken Sie jeden Tag viel Wasser, damit der Körper hydriert ist und das Herz-Kreislauf-System optimal arbeiten kann. Dehydrierung hat einen großen Einfluss auf den Blutdruck, weil sie zu erhöhten Sodium-Werten im Blut führt. Trinken Sie zwei Liter Wasser
über den Tag verteilt, um Ihren Blutdruck zu regulieren.

Gesund essen – Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit einem geringen GI-Wert (GI = glykämischer Index) und mit komplexen Kohlenhydraten. Reduzieren Sie die Menge an Sodium auf Ihrem Speiseplan und Ihren Alkoholkonsum. So können Sie schneller und einfacher an Gewicht verlieren. Grünes Blattgemüse ist reich an Kalium, Fisch enthält Omega-3-Fettsäuren und Beeren sind ein toller Snack, wenn Sie hohen Blutdruck haben.

Trainieren Sie hart – Ein 30-minütiges Workout, vier Mal pro Woche, sollte schon sein. Das ist der Rhythmus, den Sie brauchen, damit Ihr Blutdruck auf einem gesunden Level bleibt. Wenn Sie einen hohen Blutdruck haben, sollten Sie Ihr Training nach und nach intensivieren. Ich empfehle ein Training in engeren Intervallen, dafür aber mit kürzeren Trainingseinheiten. Wenn Sie wenig Zeit haben, machen Sie Übungen mit Ihrem Körpergewicht wie Push-ups, Pull-ups oder Ausfallschritte. Das geht zuhause und überall.

Nick Littlehales, britischer Schlaf-Coach für Elite-Sportler. Tipps, wie Sie Ihren Schlaf verbessern:

Lernen Sie Ihren Biorhythmus kennen, um zu wissen, wann Ihr Blutdruck normalerweise ansteigt, Hormone ausschüttet und bereit ist für Aktivität oder Schlaf.
Setzen Sie auf einen polyphasischen Erholungs-Rhythmus (mehrmals am Tag ausruhen, anstatt nur nachts zu schlafen): So kommen Sie in Einklang mit Ihrem Biorhythmus.

Regulieren Sie Ihren Konsum von Aufputschmitteln und „natürlichen“ Wachmachern wie Koffein. Eine Reduzierung oder gar der Verzicht lassen Sie besser schlafen.
Entwickeln Sie eine Prä- und Post-Schlaf-Routine. Durch tiefes Einatmen, Dehnen, Yoga oder die Reduktion von blauem Licht wird die Ausschüttung von Melatonin unterstützt. Ihr Körper beruhigt sich und wird schläfrig. Anstrengende Aktivitäten vor dem Schlafen führen hingegen zu einem erhöhten Cortisol-Level, das Sie wach hält.

Ihre Körpertemperatur wird vor dem Einschlafen sinken. Halten Sie Ihren Körper also warm, sodass sie tief schlafen können, ohne aufzuwachen. Eine warme Dusche zu nehmen und dann in das etwas kältere Schlafzimmer zu wechseln, unterstützt diesen Prozess.

Dr. Max Brenske, Mediziner und Gesundheitsexperte, München. Tipps für einen gesunden Blutdruck:

Warum ist der Blutdruck so wichtig? Bei hohem Blutdruck steigt Ihr Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt. Auch werden die kleinen Blutgefäße sehr stark beansprucht, was deren Wände schädigen kann. Unter Umständen kann dies lebensbedrohlich sein.

Lernen Sie, wie Sie Ihren Blutdruck mit einem einfachen Gerät messen können. Kleine Messgeräte für den Arm oder das Handgelenk sind gut geeignet, um zuhause Ihren Blutdruck zu überwachen. Nicht vergessen: Für besonders genaue Resultate mehrmals messen.

Verschiedene Faktoren können Ihren Blutdruck und Ihre Herzgesundheit beeinflussen: Gene, Alter, Geschlecht, Gewicht, Fitness, Lebensführung, Tageszeit und Medikamente. Wenn Sie Ihren Blutdruck regelmäßig messen, können Sie besser einschätzen, welchen Effekt diese Faktoren jeweils auf Ihren Blutdruck haben.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und zeigen Sie ihm die Ergebnisse Ihrer Blutdruck-Messungen. Diese Daten helfen ihm, besser zu verstehen, ob weitere Untersuchungen und Maßnahmen notwendig sind oder ob Sie andere Medikamente benötigen. Manche Geräte bieten eine App, mit der sich die Daten einfach exportieren lassen.

Quelle: PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere